Pfosten-Riegel-Montage

Bei der Pfosten-Riegel-Montage handelt es sich um eine spezielle Konstruktionsmethode für Fassaden, mit der sehr filigrane Glasfassaden hergestellt werden können. Der Lastabtrag erfolgt dabei über senkrechte Pfosten, an welche man horizontale Riegel anschließt.

Als tragende Materialen werden Stahl, Aluminium oder Holz eingesetzt. Zwischen den Fassaden und dem tragenden Fassadengerüst verwendet man elastische Dichtungselemente. Eine innere Drainage leitet Schwitz- und Kondenswasser ab, damit die Fensterelemente vor stauender Feuchtigkeit geschützt sind.

Der große Vorteil in Bezug auf Glasfassaden: Es sind sehr schlanke äußere Pressleisten möglich, welche oft nur 5 cm breit sind. Daneben ist es auch vorteilhaft, dass neben festem Glas oder Paneelen auch einfach Fenster- oder Türenelemente eingespannt werden können.