Brandschutz

Bei uns erhalten Sie sichere Lösungen in Sachen Brandschutz: Wir installieren, reparieren und warten Stahltüren, Feststellanlagen, Brandschutz-Abschottungen und mehr! Wir arbeiten ausschließlich mit hochwertigen Produkten namhafter Hersteller wie etwa GEZE, um Ihnen Brandschutzkonzepte anbieten zu können, auf die Sie sich verlassen können.

Im Haushalt gibt es jede Menge Brandgefahren vom Herd über Kerzen bis hin zum Bügeleisen. Sobald die Umgebung Feuer gefangen hat, kann es sich blitzschnell im ganzen Haus ausbreiten. Dies gilt es zu verhindern – und genau dafür wurden Brandschutztüren konzipiert. Im Fall eines Brandes werden diese Türen zu Lebensrettern, denn sie schützen für eine bestimmte Zeit vor der Ausbreitung des Feuer und sorgen dafür, dass Fluchtwege frei bleiben.

Was genau sind eigentlich Brandschutztüren?

Brandschutztüren (auch bekannt unter dem Namen Feuerschutztüren) müssen immer selbstschließend sein, denn sie dienen als vorbeugender Brandschutz. Selbstschließend bedeutet, dass sie nach dem Öffnen von selbst ohne äußere Einwirkung wieder zufallen. Brandschutztüren werden in verschiedene sog. Feuerwiderstandsklassen eingeteilt, etwa T30 oder T90. Dabei steht der Buchstabe T für das Wort Tür, während mit den Zahlen die Minuten gemeint sind, welche die Tür im Brandfall mindestens schützt. Je nach Bedarf gibt es auch rauchdichte Brandschutztüren (RC2).

Welche gesetzlichen Vorschriften gibt es für den Brandschutz?

Brandschutzvorschriften werden in Deutschland auf Länderebene über die jeweiligen Landesbauordnungen gesetzlich geregelt, variieren also von Bundesland zu Bundesland. Beim Bauen und Modernisieren ist es daher wichtig, rechtzeitig zu klären, welche genauen Vorschriften greifen.

Zudem können auch in öffentlichen Gebäuden, mehrstöckigen Gebäuden oder Privathäusern in Gewerbegebieten andere Regelungen gelten, als etwa in normalen Einfamilienhäusern.

An welchen Stellen sollten Sie sich mit Brandschutztüren absichern?

Ob eine Brandschutztür sinnvoll ist, sollte aber nicht nur von den Vorschriften, sondern besonders auch von der jeweiligen Nutzung abhängig gemacht werden. Beispielsweise zwischen Garage und dem angrenzenden Keller oder Wohnbereich kann eine Brandschutztür einen unverzichtbaren Schutz darstellen. Hier bietet es sich zudem auch an, zusätzlich in eine einbruchhemmende Sicherheitsausstattung zu investieren.

Was sind die wichtigsten Vorteile von Brandschutztüren?

  • Die Ausbreitung der Flammen kann verlangsamt oder sogar verhindert werden
  • Fluchtwege (z.B. Flure, Türen, Fenster) bleiben frei
  • Die Feuerwehr gelangt im Fall des Falles schneller zum Brandherd

Sind auch optisch ansprechende Feuerschutztüren erhältlich?

Ja, Feuerschutztüren sind mittlerweile in vielen Farben und Holzdekor-Oberflächen erhältlich. So lässt sich das Design sehr gut an die Umgebung und Ihren persönlichen Geschmack anpassen. Lassen Sie sich von uns beraten, wir sind gerne für Sie da!